Über 80 Jahre „Junger Koch“

Vom „Kochlehrling“ zum Medienpaket

Als Carl Friebel „Der Kochlehrling“ schrieb, dachte er an seine eigene Lehrzeit: „Meine Lehrer konnten mir beim besten Willen nicht die ganze ungeheure Fülle des Fachwissens vermitteln, die ihnen zur Verfügung stand. Das wird auch heute in der praktischen Lehre keinem Lehrmeister möglich sein, darum wird als Ergänzung ein sorgfältig geschriebenes Fachbuch nützen.“

Probeseiten aus der 1. Auflage

Der Kochlehrling“ erschien 1937 im Verlag Heinrich Killinger. Wie gut Carl Friebel den Bedarf für ein solches Buch eingeschätzt hatte, zeigt dessen bis heute ungebrochene Erfolgsstory: Die erste Auflage war schnell verkauft, weitere folgten, auch während des Zweiten Weltkriegs.

Nach dem Krieg wurde aus dem Kochlehrling „Der junge Koch“, der zerbombte Verlag entstand als „Fachbuchverlag Dr. Pfanneberg“ neu.

Pfanneberg“ entwickelte sich zu einem der führenden Verlage im gastronomischen Bereich, für den namhafte Persönlichkeiten als Autoren tätig waren und sind.

Umschläge im Wandel der Zeit: Alle Buchumschläge aus 80 Jahren

 

„Der junge Koch“ wurde das Standardwerk, das angehende Köche und Köchinnen bei ihrer Ausbildung begleitete – und er ist es noch heute. 2005 war die halbe Million erreicht – das 500.000ste Exemplar konnte ausgeliefert werden.

Im Juli 2007 – zum 70-jährigen Bestehen – erschien die 32. Auflage. Im Lauf der Jahrzehnte spiegelte sich der Wandel des Kochberufs auch in der Weiterentwicklung des Buches wider: Aus einem Büchlein mit 169 Seiten wurde ein 679-Seiten-Werk.

Die Anforderungen an Köche und Köchinnen steigen in unserer schnelllebigen Zeit rasant an; Eigeninitiative und Flexibilität sind gefragt. Dem trägt „Der junge Koch“ Rechnung: Das Buch, mit neuem modernem Layout und überarbeitetem Inhalt, bildet den Kern eines Medienpaketes. Im Buch enthalten ist eine CD-ROM mit einer Rezeptsoftware, einem elektronischen Glossar und vielen nützlichen Informationen. Die Website www.der-junge-koch.de stellt nicht nur Informationen rund ums Buch und für viele Aspekte des Kochberufs selbst bereit. Sie bietet Auszubildenden, Lehrkräften und Fachleuten eine Plattform zum Austausch untereinander, mit den Autoren und dem Verlag.

 

Die 35. Auflage 2013, in neuem Gewand - und mit zusätzlichen Autoren für die Zukunft gerüstet -, führt die Tradition weiter:
So wie Carl Friebel seinem Werk wünschte, dass es dem Nachwuchs viel Nutzen bringen möge, soll das Medienpaket „Der junge Koch“ dabei helfen, sich den Herausforderungen des Berufes in unserer modernen Welt mit klassischen und modernen Mitteln zu stellen.

Auch im Sinne des Mottos aus dem Vorwort: „Was bleibt, ist die Veränderung; nur was sich verändert, bleibt.“


 

Ein Meilenstein: Die 37. Auflage 2018 bedeutet einen Umbruch. Neue Autoren haben, begleitet von den bisherigen, die Inhalte komplett auf den Kopf gestellt. Neue Gliederung, viele neue Themen, Zusammenlegung von Theorie und Praxis - alles in allem komplett überarbeitet und um über 160 Seiten erweitert: Der umfassendste und praktikabelste "Junge Koch", mit Recht der Marktführer für die Ausbildung zur Köchin/zum Koch.

Digital+
Zusatzmaterial in unterschiedlichsten Formen - mehr oder weniger umfangreiche PDFs zum Download, interessante Links, Lehrfilme/Videos usw.: alles unter einer ansprechenden Oberfläche schnell abrufbar, ideal fürs Lernen und für Unterricht/-svorbereitung.
(Ab Oktober 2018)

 
zum Seitenanfang

Umschläge im Wandel der Zeit

Cover "Der Kochlehrling" 1. Auflage
1. Aufl. 1937, Friebel,
15 x 21 cm, 169 Seiten
Probeseiten
letzte Auflage Kochlehrling 1944
3. Aufl. 1944, letzter „Kochlehrling“,
15 x 21 cm, 164 Seiten
4. Auflage 1949 erster junger Koch.jpg
4. Aufl. 1949, erster „Junger Koch“,
15 x 21 cm, 159 Seiten
5. Auflage 1952
5. Aufl. 1952,
15 x 21 cm, 178 Seiten
10. Aufl. 1962,
Friebel + Klinger,
15 x 21 cm, 189 Seiten
13. Aufl. 1968, 15 x 21 cm, 208 Seiten
14. Aufl. 1972, Klinger + Mitarb. Grüner, 16 x 23 cm, 366 Seiten
18. Aufl. 1979, 16 x 23 cm, 366 Seiten
20. Aufl. 1984, Klinger + Grüner, 17 x 23,5 cm, 526 Seiten
25. Aufl. 1993, Klinger + Grüner + Metz,
18 x 25,5 cm, 496 Seiten
26. Aufl. 1995, Grüner + Metz, 18 x 25,5 cm, 496 Seiten
27. Aufl. 1998, 4-farbig,
18 x 25,5 cm, 612 Seiten
32. Aufl. 2007, 4-farbig,
18 x 25,5 cm, 679 Seiten
35. Aufl. 2013, 4-farbig,
19 x 26,5 cm, 752 Seiten
37. Aufl. 2018, 4-farbig,
19 x 26,5 cm, 907 Seiten

Weiter zum Medienpaket

 
zum Seitenanfang

37. Auflage 2018

Der junge Koch / Die junge Köchin - Buchcover

907 Seiten, 42,40 €,
über 2.200 Abb.
4-farb., 19 x 26,5 cm,
gebunden,
mit Freischaltcode
für Bilder-Paket
Best.-Nr.: 04038

zur Bestellung

Aus der Redaktion

Keine News in dieser Ansicht.